Mitarbeiter bedient Gerät zur Überwachung der Stromversorgung.

Lansol GmbH

Risiko Stromausfall – mit LANSOL sind Sie stets auf der sicheren Seite!

In einer zunehmenden digitalen Welt, die Privates und Berufliches kontinuierlich verknüpft, werden Aspekte der Datensicherheit immer bedeutsamer und zentral. Wer die jüngste Medienberichterstattung verfolgt hat, wird sich bildhaft vorstellen können, welche Konsequenzen der Ausfall von IT-Infrastrukturen hat. Sämtliche Einrichtungen der Universität Gießen lagen beispielsweise tagelang brach, ein Hackerangriff galt als Ursache, sodass präventiv zentrale Systeme heruntergefahren werden mussten.

Doch was, wenn etwas so „profanes“ wie ein Stromausfall dazu führt, dass digitale Infrastruktur nicht erreichbar ist? Wenn ein Server von einem Stromausfall betroffen ist, kann dies signifikante wirtschaftliche Schäden nach sich ziehen. Ein solches Szenario ist oftmals viel wahrscheinlicher, weshalb es sinnvoll ist, sich damit näher zu beschäftigen.

LANSOL wirft einen Blick auf diese Thematik, stellt Risikofaktoren dar und beschreibt Sicherungsverfahren, die einen effektiven Schutz bieten – für alle LANSOL-Kunden.

Ursachen für Stromausfälle sowie potenzielle Risikofaktoren

Jeder, dessen Laptop einmal aufgrund einer mangelnden Stromversorgung „abgeschmiert“ ist, weiß um das Risiko eines potenziellen Datenverlustes. Zwar gibt es Notvorrichtungen, die ein geordnetes Herunterfahren sicherstellen sollen, doch eine Garantie kann dies nicht sein. In Bezug auf Server, die das Rückgrat der IT-Infrastruktur darstellen, lässt sich festhalten: Problematisch sind weniger Stromausfälle, die eher selten sind – risikoreich sind Spannungsschwankungen, die elektronischen Komponenten massive Schäden zufügen können.

Faktoren, die als Auslöser für einen Stromausfall denkbar sind:

  • Gewitter und sonstige Unwetterereignisse
  • Störungen durch Baustellen, etwa infolge von durchtrennten Leitungen oder Kurzschlüssen
  • Defekte elektrische Anlagen, v.a. Transformatoren
  • Gezielte Sabotage
  • Großflächige Ausfälle, z.B. durch fehlenden Lastenausgleich
  • Spannungsschwankungen ohne Absicherung durch eine USV

Vor allem der letzte Punkt verdeutlicht, wie relevant eine funktionsfähige, durchdachte und kontinuierlich gewartete IT-Infrastruktur ist. Wir möchten Ihnen im nächsten Absatz erläutern, wie LANSOL sich effektiv gegen Stromausfälle absichert und welche Rolle dabei USV-Anlagen, Notstromgeneratoren und Co. einnehmen.

Lansol GmbH

Vorbeugende Maßnahmen, die LANSOL zum Schutz der IT-Infrastruktur sicherstellt

LANSOL zählt seit mehr als 20 Jahren zu den Premium Hosting Providern in Deutschland. Wir bieten Ihnen über ein eigenes Rechenzentrum nicht nur die Sicherheit des Serverstandortes Deutschland, sondern auch bedarfsgerechte Leistungen individuell skalierbar. Umfassende Sicherungssysteme gewährleisten eine maximale Verfügbarkeit – egal ob es um klassisches Webhosting, Dedicated Hosted Exchange, Cloud-Speicher oder Dedicated Root Server geht. Wie das genau funktioniert? Wir zeigen es Ihnen gerne!

Unsere Server-Infrastruktur ist gegenüber klassischen Störungsszenarien abgesichert, dazu zählen Aspekte wie Unter- oder Überspannung, Oberschwingungen, Frequenzänderungen oder ein typischer Stromausfall. Wir haben unser Sicherungssystem so konzipiert, dass wir eine weitestgehende Unabhängigkeit auch über längere Ausfallzeiten sicherstellen können. Für maximale Erreichbarkeit, Datensicherheit und Funktionalität. Sollte es gleich aus welchen Gründen zu einem Stromausfall kommen, so sichert LANSOL den Betrieb durch ein redundantes System.

Egal ob es dabei um eine Colocation geht oder um klassische Webhosting- und Servertarife. Wir bieten ein hochverfügbares Server-Hosting mit USV und Co. – für maximale Datensicherheit. Ein umfassender Server-Schutz wird bei uns durch eine Reihe von Maßnahmen sichergestellt, auf die Sie sich jederzeit verlassen können. Moderne USV-Technik sichert Server ab, zudem gewährleisten redundante Klimaanlagen eine unmittelbare Notkühlung. Unsere erfahrenen Spezialisten überprüfen fortlaufend die implementieren Firewall- und Sicherungssysteme, um keinerlei Kompromisse einzugehen. Aspekte wie eine Brandfrüherkennung, eine vollständige Kameraüberwachung, ein durchdachtes Alarmsystem sowie eine direkte Backbone-Anbindung komplettieren das Ganze.

  • Server-Schutz durch USV, also eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, die bei Störungen des Stromnetzes automatisch einsetzt.
  • Zwei Notstromaggregate, die mit Dieselkraftstoff betrieben werden und mit insgesamt 1.400 kVA auch längere Stromausfälle abfedern.
  • Regelmäßige Wartungsarbeiten sowie Testläufe durch erfahrene LANSOL-Techniker, um Schwachstellen im System unmittelbar beheben zu können.

Kurzum: USV-Technik bildet die Grundlage, um Ihre bei LANSOL gehosteten Server rundum gegenüber Stromausfällen oder Schwankungen abzusichern. Wir haben dazu klare Ablauf- sowie Notfallpläne entwickelt, um selbstverursachte Auslöser wie Bedien- oder Handlungsfehler rigoros auszuschließen. Umfassende Investitionen in unser nach ISO 27001 sowie ISO 9001 zertifiziertes Rechenzentrum bieten Ihnen maximale Verlässlichkeit.

Lansol GmbH

Schützen Sie sich effektiv vor Datenverlust: Mit LANSOL und unseren umfassenden Komfortleistungen

Viele Unternehmen scheuen die Anpassung ihrer IT-Infrastruktur, sie bleiben gerne beim Status quo und handeln erst, wenn es eigentlich zu spät ist. Wir von LANSOL bieten Ihnen die Lösung, um sich wirkungsvoll gegenüber einem Datenverlust infolge eines Stromausfalls oder Spannungsschwankungen abzusichern. Können Sie die oben dargelegten Sicherungsmaßnahmen tatsächlich eigenständig umsetzen? Die Antwort auf diese Frage sollte in den meisten Fällen klar sein.

Deshalb: Schützen Sie Ihre Daten, minimieren Sie den administrativen Aufwand und sichern Sie sich mit unserer IT-Infrastruktur rundum ab. Nehmen Sie gerne jederzeit Kontakt zu uns auf und erfahren Sie mehr zu den Sicherungsmaßnahmen, die wir Ihnen bieten. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot, das garantiert zu Ihren Bedürfnissen passt. Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen!

Das könnte Sie auch interessieren

29.06.2017

Schon wieder der nächste Cybervirus – Ransomware Petya greift um sich

Nur sechs Wochen nach der letzten weltweiten Cybervirus-Attacke durch die Ransomware WannaCry greift erneut eine Weiterlesen

25.01.2018

10 Tipps für mehr Durchblick im E-Mail-Postfach

Die Anzahl der geschäftlichen und privaten E-Mails nimmt stetig zu. Kein Wunder, dass man immer Weiterlesen

27.03.2020

Mit IT-Outsourcing komfortabel aus dem Homeoffice arbeiten

Die Digitalisierung schreitet gegenwärtig unaufhaltsam voran und insbesondere das Thema Homeoffice beschäftigt die Wirtschaft derzeit Weiterlesen