Plesk Benutzeroberfläche auf Laptop angezeigt.

Lansol GmbH

Plesk Obsidian – die neue Version des Server-Tools bietet viele Vorteile

Egal ob als technische Grundlage eines Online-Shops, als Träger einer Informationswebsite oder als Internetpräsenz Ihrer Organisation, Websiten begegnen uns im täglichen Leben und spielen eine wichtige Rolle in der Außendarstellung. Um eine gute Website zu betreiben, ist eine möglichst benutzerfreundliche Administrationssoftware für Webserver und Domain notwendig, damit sich im Setup und in der anschließenden Betreuung einer Website keine Probleme und daraus resultierender Frust ergeben. Für genau diesen Anspruch liefert Plesk nun eine neue Version ihrer etablierten Serververwaltungssoftware. Mit Plesk Obsidian releaste das Unternehmen das Upgrade zur Vorgängerversion Plesk Onyx. Die neue Version des Serververwaltungstools kommt mit einigen Veränderungen daher, die viele Teilbereiche der Administration betreffen. LANSOL zeigt Ihnen die Wichtigsten auf und erklärt die neuen Features.

Plesk Obsidian verspricht erhöhtes Maß an Sicherheit – bereits in den Standardeinstellungen

Eine Große Veränderung von Plesk Obsidian im Vergleich zur Vorgängerversion stellt die Integration der Sicherheitstools ModSecurity und fail2ban dar, welche in der Vorgängerversion bereits als Drittanbietersoftware beliebt war. Das in Python geschriebene System Fail2ban dient dabei dazu fehlerhafte oder ungültige Log-In-Daten von dezidierten oder virtuellen Servern zu säubern und für individuell konfigurierbare Zeiträume zu sperren, um unliebsame Machenschaften von Hackern oder Cyber-Angreifer zu verhindern. Dem Gegenüber dient ModSecurity als Tool zur Konfiguration der Firewall und trägt somit zum Schutz vor beispielsweise DDoS- oder anderen Brute-Force-Attacken bei. Das ursprünglich für Apache HTTP-Server konzipierte Programm basiert auf einem Regel-Konfigurationssystem, welches eingehenden und ausgehenden Web-Traffic zu kontrollieren. Darüber hinaus wurde mit der Server Name Identification (SNI) ein Tool zur Generierung von SSL-Zertifikaten zur Verschlüsselung des Mailverkehrs zwischen Mailclient und Mailserver integriert.

Gesteigerte Produktivität – Plesk Obsidian erhöht die Benutzerfreundlichkeit

Neben den bereits erwähnten Änderungsaspekten, die vor allem auf die Sicherheit abzielen, liefert das Upgrade auf Plesk Obsidian viele weitere kleine und große Veränderungen, die die Benutzerfreundlichkeit verbessern und eine höhere Produktivität ermöglichen sollen. So weiß die neueste Version der Administrationssoftware beispielsweise mit einem neugestalteten Dateimanager zu überzeugen. Die Server-, Applikationen und Websites-Verwaltung wurde gegenüber der Vorgängervision vollkommen neu gestaltet und fallen nun viel übersichtlicher aus. Neben der neu designten Page-Overview-Funktion wurde ebenfalls die Option auf personalisierbare HTML-Benachrichtigungen in die Software eingepflegt, welche fortgeschrittene Möglichkeiten zur Gestaltung liefert. Im Zuge der Produktionssteigerung durch das Plesk Obsidian Upgrade, wurde ebenfalls der Back-Up-Manager für Webspaces überarbeitet. Dieser agiert nun schneller und dynamischer und okkupiert weniger Speicherplatz verglichen mit den Vorgängerversionen.

Mit Plesk Obsidian fokussiert Plesk die Performance Optimierung und Web-Monitoring

Des Weiteren integriert der Hersteller mit Plesk Obsidian das sogenannte PageSpeed-Modul, welches zur Performanceoptimierung von Webseiten dient und standardmäßig vorkompiliert wird. Somit können langwierige Ladezeiten verhindert werden und dem Nutzer wird ein flüssigeres Surferlebnis geboten. Um das Nutzungsverhalten ebendieser Seitenbesuchern zu analysieren liefert Plesk Obsidian mit dem Grafana Monitoring System ein neues und umfangreiches Analysetool, welches auch auf außenstehende Datenbanken zu greifen kann um Statistiken als wissenschaftliche Graphen darzustellen. Die Gestaltung der Datendarstellung erfolgt dabei anhand von weitreichenden Optionen, mit denen beispielsweise Achsenformate individuell formatiert und angepasst werden können.

Plesk Obsidian – jetzt als Administrationstool bei LANSOL

Im Zuge eines neuen Roll-Outs bieten wir in unseren Webhosting-Tarifen neben PHP 7.4 auch die neue Version Plesk Obsidian als Administrationssoftware an, damit ihnen alle Vorteile des Upgrades zur Verfügung gestellt werden können. Mit dem neuen Upgrade liefert Plesk Obsidian herausragende Entwicklungen in puncto Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und Flexibilität, die Ihnen als Nutzer viele Möglichkeiten zur einfachen individuellen Gestaltung und anschließender Betreuung ihrer Website bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

05.10.2017

Blockchain – auch eine Chance für die IT-Branche?

Die innovative Blockchain-Technologie ist das Gesprächsthema im Businesssegment. Vor allem der Finanzsektor nutzt die Innovation, Weiterlesen

21.04.2020

Onlineshop erstellen – Produkte erfolgreich online verkaufen

Einen Onlineshop zu erstellen, ist heutzutage einfacher denn je. Zahlreiche Shopsysteme und E-Commerce-Lösungen bieten einen Weiterlesen

27.03.2020

Mit IT-Outsourcing komfortabel aus dem Homeoffice arbeiten

Die Digitalisierung schreitet gegenwärtig unaufhaltsam voran und insbesondere das Thema Homeoffice beschäftigt die Wirtschaft derzeit Weiterlesen